7. Hichō

7. Hichō

Hozoinryu Takadaha Sojutsu Training Kata Shinshikake Hichō

Nachdem sein Stich zum Maemen des Kamayari mit Hikiotoshi zu Boden Geschlagen wurde, versucht der Suyari dreimal zum Uradō des Kamayari zu stechen, was dieser dreimal mit Uchibari verhindert. Mit dem dritten Uchibari schlägt der Kamayari den Suyari zu Boden und sticht dann zu dessen Maedō. Nun gehen beide in Jōdan. Der Suyari bringt nun den Kamayari in Gedan und erkennt eine Chance, zu dessen Uradō zu stechen. Doch der Kamayari weicht mit einem Sprung nach hinten aus und schlägt den Suyari zu Boden, um dann seinerseits zu dessen Uradō zu stechen.

Der Suyari beginnt in Gedan, der Kamayari in Jōdan.

Auf den dritten Schritt sticht der Suyari zum Maemen des Kamayari. Dieser schlägt ihn mit Hikiotoshi zu Boden.

Der Suyari hebt nun ganz langsam seinen Speer in Yarigamae, um kurz bevor dieser unter der Omote-Sichel des Kamayari liegt zu dessen Uradō zu stechen, was der Kamayari mit Uchibari kontert. Der Suyari geht dabei mit Okuriashi einen Schritt zurück, der Kamayari ebenfalls mit Okuriashi einen Schritt vor.

Sofort sticht der Suyari wieder zum Uradō des Kamayari, dieser antwortet erneut mit Uchibari, wobei der Suyari wieder mit Okuriashi einen Schritt zurückweicht, während der Kamayari mit Okuriashi einen Schritt nachsetzt.

Unmittelbar sticht der Suyari nun ein drittes Mal zum Uradō des Kamayari, der wieder mit Uchibari kontert, diesmal allerdings so stark, dass der Suyari zu Boden geschlagen wird, um dann sofort mit Tsugiashi zum Maedō des Suyari zu stechen.

Dann zieht der Kamayari seinen Speer mit Okuriashi zurück.

Beide heben nun die Speere langsam in Jōdan, wobei der Suyari in Bindung mit dem Kamayari ist, dessen Omote-Sichel jedoch nicht berührt.

Der Suyari drückt nun den Kamayari nach rechts weg, was dieser in einer Art Kamuriuke auffängt. Dabei zieht der Suyari seinen hinteren Fuß an den vorderen. Der Kamayari zieht seinen linken Fuß derweil etwas zurück.

Nun drückt der Suyari den Kamayari weiter im Uhrzeigersinn in Gedan, wo sich ihm nun eine gelegenheit bietet, mit einem Schritt des linken Fußes vorwärts zum Uradō des Kamayari zu stechen. Der Kamayari jedoch löst sich mit einem Sprung nach hinten, bei dem er seinen Speer in die Vertikale bringt, aus der Bindung und schlägt den Stich zu seinem Uradō bei der Landung mit seinem Speerschaft nieder, bevor er dann seinerseits mit Ayumiashi zum Uradō des Suyari sticht.

Dann zieht der Kamayari seinen Speer mit Okuriashi zurück.

Beide kehren nun auf die Mittellinie zurück, wobei der Suyari mit Tsugiashi etwas zurückweicht, während er seinen Speer unter der Omote-Sichel des Kamayari in Yarigamae bringt.

Aus dieser Position lösen beide die Form auf und kehren auf ihre Ausgangspositionen zurück.

Vorheriger Beitrag