6. Hayauma

6. Hayauma

Hozoinryu Takadaha Sojutsu Training Kata Shinshikake Hayauma

Nachdem der Kamayari einen Stich des Suyari mit Hikiotoshi zu Boden geschlagen hat, bedroht dieser abwechselnd Maedō, Uradō, Maedō und wieder Uradō des Kamayari, wird am Stechen aber gehindert, weil der Kamayarivon oben auf den Schaft des Suyari schlägt. Nun versucht dieser dreimal zum Uradō des Kamayari zu stechen. Der Kamayari antwortet dreimal mit Uchibari. MIt dem dritten Uchibari beförderter den Suyariauf den Boden und sticht dann zu dessen Maedō.

Beide beginnen in Gedan.

Auf den dritten Schritt sticht der Syuyari zum Maemen des Kamayari. Dieser schlägt ihn mit Hikiotoshi zu Boden.

Daraufhin bringt der Suyari seinen Speer jeweils mit Ayumiashi vorwärtsgehend seinen Speer abwechselnd in eine Haltung, aus der er Maedō, Uradō, Maedō und wieder Uradō stechen könnte (tatsächlich wird nicht gestochen, sondern mit der Speerspitze nur abwechselnd etwas nach links bzw. etwas nach rechts von der Mittellinie gezeigt). Der Kamayari vereitelt diese Versuche, indem er, jeweils mit Ayumiashi zurückgehend, mit seinem Speer von oben leicht auf den Schaft des Suyari schlägt.

Nun versucht der Suyari über den Kamayari hinweg zu dessen Uradō zu stechen, wird aber sofort vom Kamayari mit Uchibari niedergeschlagen (allerdings nicht auf den Boden). Der Suyari weicht dabei mit Okuriashi einen Schritt zurück, der Kamayari setzt ebenfalls mit Okuriashi einen Schritt nach. Das ganze wiederholt sich noch zweimal, wobei das abschließende Uchibari so stark ausgeführt wird, dass der Suyari zu Boden geht, woraufhin der Kamayari mit Tsugiashi zum Maedō des Suyari sticht.

Der Kamayari zieht seinen Speer dann mit Okuriashi zurück. Dann weicht der Suyari mit Tsugiashi etwas zurück, wobei er seinen Speer unter der Omote-Sichel des Kamayari in Yarigamae bringt.

Aus dieser Position lösen beide die Form auf und gehen auf ihre Ausgangspositionen zurück.

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag