Hōzōinryū Takadaha Sōjutsu

Hōzōinryū Takadaha Sōjutsu

Übersicht, Techniken, Terminologie

Gegründet Mitte des 16. Jahrhunderts von Hōzōin Kakuzenbō Hōin Inei, einem buddhistischen Mönch, ist die Hōzōinryū heute in ihrer Ausprägung als Hōzōinryū Takadaha (Takada-Stil der Hōzōin-Schule; begründet von Takada Matabee, der noch Ineis persönlicher Schüler, aber kein Mönch sondern Bushi (Angehöriger des Kriegeradels) war) die älteste noch lebende reine Speer-Schule Japans, in der sich insgesamt immerhin etwa 50 bis 60 Aktive weltweit auch heutzutage noch mindestens einmal in der Woche in der Kunst des Umgangs mit dem Jūmonji Kamayari (kreuzförimiger Sichelspeer) üben.

Weiterlesen ...