Der Speer ist eine furchtbare Waffe.
Nakayama Hakudô
Shinshikake

Das höchste der heute gelehrten Niveaus im Hôzôinryû Takadaha Sôjutsu besteht aus sieben Formen, die dem Kata-Schatz der Schule von Takada Matabê Yoshitsugu hinzugefügt wurden.

Verglichen mit den auch schon anspruchsvollen Omote- und Ura-Formen sind die Shinshikake-Kata schon beinahe artistisch zu nennen. Sie beinhalten überwiegend sehr viel mehr Einzelaktionen bzw. -techniken und fordern den Trainierenden besonders, weil auf diesem Niveau auch die Auslage gewechselt, einhändig gestochen, gesprungen oder mit dem Schaftende gestoßen wird.

Die sieben Shinshikake-Formen sind der Reihe nach:



Gyakusurikomi

Weiterlesen …Nachdem sein Stich zm Maemen des Kamayari mit Hikiotoshi vereitelt worden ist, sticht der Suyari unmittelbar zum Uradô des Kamayari. Dieser schlägt den Suyari nach oben, umgeht dessen Spitze und rutscht mit seiner Ura-Sichel zur Fürhhand seines Gegners.

Weiterlesen …
 
Nuketsuki

Weiterlesen …Stiche zu seinem Maedô und Uradô schlägt der Kamayari mit seinem Speerschaft nieder, bevor er dem Suyari, der versucht, seinen Speer zur Seite zu schlagen, ausweicht und zu dessen Maedô sticht.

Weiterlesen …
 
Irechigai

Weiterlesen …Nach einem mit Hikiotoshi vereitelten Stich zum Maemen des Kamayari versuchen beide Speer ein paar Mal vergeblich sich gegenseitig wegzuschlagen. Schließlich bringt der Kamayari den Suyari, wenn dieser in Yarigamae gehen will, mit einigen leichten Auf- und Abwärtsschlägen aus der Balance, bevor er den gegnerischen Speer zu Boden schlägt und zum Maedô des Suyari sticht.

Weiterlesen …
 
Utezuki

Weiterlesen …Einen einhändigen Stich (bzw. Surikomi) mit der rechten Hand des Kamayari bei gleichzeitigem Auslagenwechsel versucht der Suyari nach rechts wegzudrücken, doch der Kamayari fängt den Suyari bei erneutem Auslagenwechsel in Kamuriuke auf, um schließlich einen Stich des Suyari zu seinem Uramen ebenfalls in Kamuriuke zu parieren.

Weiterlesen …
 
Egaeshi

Weiterlesen …Einen Stich zu seinem Maemen schlägt der Kamayari aus Daijôdan zu Boden. Nachdem beide Speere dann in Jôdan gegangen sind, versucht der Suyari, den Kamayari wegzuschleudern. Dieser nutzt den Schwung jedoch für einen Auslagenwechsel und stößt mit dem Ishizuki zur Kehle des Suyari.

Weiterlesen …
 
Hayauma

Weiterlesen …Nachdem der Kamayari einen Stich des Suyari mit Hikiotoshi zu Boden geschlagen hat, bedroht dieser abwechselnd Maedô, Uradô, Maedô und wieder Uradô des Kamayari, wird am Stechen aber gehindert, weil der Kamayarivon oben auf den Schaft des Suyari schlägt. Nun versucht dieser dreimal zum Uradô des Kamayari zu stechen. Der Kamayari antwortet dreimal mit Uchibari. MIt dem dritten Uchibari beförderter den Suyariauf den Boden und sticht dann zu dessen Maedô.

Weiterlesen …
 
Hichô

Weiterlesen …Nachdem sein Stich zum Maemen des Kamayari mit Hikiotoshi zu Boden Geschlagen wurde, versucht der Suyari dreimal zum Uradô des Kamayari zu stechen, was dieser dreimal mit Uchibari verhindert. Mit dem dritten Uchibari schlägt der Kamayari den
Suyari zu Boden und sticht dann zu dessen Maedô. Nun gehen beide in Jôdan. Der Suyari bringt nun den Kamayari in Gedan und erkennt eine Chance, zu dessen Uradô zu stechen. Doch der Kamayari weicht mit einem Sprung nach hinten aus und schlägt den Suyari zu Boden, um dann seinerseits zu dessen Uradô zu stechen.

Weiterlesen …