Der Speer ist eine furchtbare Waffe.
Nakayama Hakudô
Omote

Das Einstiegslevel der Hôzôinryû umfasst 14 Formen, die in der Regel im ersten Jahr gelernt werden. Und zwar zuerst alle 14 mit dem Kamayari. Erst wenn sie mit dem Sichelspeer gekonnt werden, lernt der Schüler sie auch am Suyari. Die Beherrschung aller 14 Omote-Formen mit beiden Speeren ist Gegenstand der Prüfung zum Shokyû.

Die 14 Formen sind der Reihe nach:



Tôyô

Weiterlesen …In der ersten Form des Omote-Curriculums sticht der Suyari der Reihe nach zum Uramen, dem hinteren Oberschenkel und zum Maemen des Kamayari, der diese Attacken mit Kamuriuke, Makiotoshi, einem Block in Gedan und Hikiotoshi beantwortet.

Weiterlesen …
 
Ichijitsu

Weiterlesen …In der zweiten Form des Omote-Curriculums blockt der Sichelspeer einen Stich zu seinem linken Ohr nach links, dreht den gegnerischen Speer dann in einem großen Kreis gegen den Uhrzeigersinn, um ihn dann mit hikiotoshi zu Boden zu schlagen.

Weiterlesen …
 
Nenge

Weiterlesen …Einen Stich des Suyari zu seinem Uramen pariert der Kamayari in Kamuriuke, bleibt im Block allerdings nicht stehen, sondern übt sein Schritttempo beibehaltend Makikaeshi aus, bis die Speere in Yarigamae sind.

Weiterlesen …
 
Goka

Weiterlesen …In der vierten Form blockt der Kamayari einen Stich zu seinem Uramen nach links, drückt dann denn Suyari in Gedan, um schließlich einen weiteren Stich des Suyari in Kamuriuke zu parieren.

Weiterlesen …
 
Hankamuri

Weiterlesen …In der fünften Form des Omote-Levels pariert der Kamayari der Reihe nach Stiche zu seinem Maemen mit Hikiotoshi, dem hinteren Oberschenkel in Gedan und seinem Uramen in Kamuriuke.

Weiterlesen …
 
Jikka

Weiterlesen …In der sechsten Omote-Form blockt der Kamayari einen Stich zu seinem Uramen in Kamuriuke. Das Makikaeshi danach wird mit sehr viel Spannung und sehr langsam ausgeführt.

Weiterlesen …
 
Makiyari

Weiterlesen …In der siebten Form des Omote-Curriculums dreht der Suyari seinen Speer in immer größer werdenden Kreisen gegen den Urzeigersinn, um den Kamayari zu verwirren, um dann zu dessen Uramen zu stechen…

Weiterlesen …
 
Aikurai

Weiterlesen …In der achten Form des Omote-Curriculums sticht der Suyari zweimal zum Uramen des Kamayari, der zweimal in Kamuriuke pariert.

Weiterlesen …
 
Hikiotoshi

Weiterlesen …In der neunten Omote-Form pariert der Kamayari erst einen Stich zu seinem Gesicht mit Hikiotoshi, dann einen Stich zu seinem hinteren Oberschenkel in Gedan und schließlich einen weiteren Stich zu seinem Gesicht wiederum mit Hikiotoshi.

Weiterlesen …
 
Kuda

Weiterlesen …In der zehnten Omote-Form schiebt der Kamayari den Suyari mit seiner Ura-Sichel erst nach oben, um ihn dann mir der Omote-Sichel zu Boden zu schlagen.

Weiterlesen …
 
Tsukinuke

Weiterlesen …In der elften Form des Omote-Levels weicht der Kamayari dem Suyari aus, der versucht, ihn wegzuschlagen, um dann zu seinem Uradô zu stechen.

Weiterlesen …
 
Uroko

Weiterlesen …In der zwölften Omote-Form schlägt der Kamayari nach Hikiotoshi gegen den ersten Stich zu seinem Maemen den Suyari, wenn dieser zu seinem Uradô sticht, erst leicht nach oben, um ihn dann sofort mit seiner Omote-Sichel zu Boden zu schlagen.

Weiterlesen …
 
Aizuyobi

Weiterlesen …In der dreizehnten Form des Omote-Niveaus schlägt der Kamayari einen Stich zu seinem Gesicht mit Kiriotoshi zu Boden, sticht dann zum Maedô seines Gegners, um schließlich einen Stich zu seinem Uramen in Kamuriuke zu parieren.

Weiterlesen …
 
Tôme

Weiterlesen …In der vierzehnten Omote-Form versucht der Suyari, den Kamayari zu Boden zu drücken. Der Kamayari weicht aus und bietet seinen Uradô als neues Ziel an. Wenn der Suyari dann dorthin sticht, schlägt der Kamayari seinen Speer nieder und sticht zum Uradô des Suyari.

Weiterlesen …