Einen Zentimeter länger, einen Zentimeter stärker.
Chinesisches Sprichwort
Glossar
Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | M | N | Ô | O | S | T | Y

J


JôdanDie Speerspitze zeigt nach oben. In der Hôzôinryû wird die Spitze des Speers so weit nach oben gehoben, dass der Kamayari den Kopf seines Gegenübers unter seinen Sicheln hindurch sehen kann. Die Spitze des Suyari befindet sich in dieser Haltung in einer entsprechenden Höhe.
 
JôkyûWörtlich "obere Stufe". Der dritte Rang in der Hôzôinryû Takadaha. Die Prüfung zum Jôkyû kann bei entsprechendem Trainingseifer und Können ein Jahr nach der bestandenen Prüfung zum Chûkyû abgelegt werden. Hierfür müssen alle Formen der Schule beherrscht werden.
 
Jûmonji KamayariKreuzförmiger Sichelspeer. Dies ist der im Hôzôinryû Takadaha Sôjutsu gebrauchte Speer. Wird auch einfach Kamayari oder Jûmonjiyari genannt. Die Kinge eines solchen Speers besteht aus einer zentralen Hauptklinge, von der nahe der Klingenbasis zwei Seitenklingen im rechten Winkel abgehen. Diese Beiklingen sind in der Regel leicht aufwärts Richtung Speerspitze geschwungen (wie eine Sichel eben). Der Klingenquerschnitt sämtlicher drei Klingenteile ist rautenförmig (Rôshinogizukuri) und alle drei sind scharf.
Häufig haben die Spitzen der Seitenklingen ein Koshinogi (kleiner Grat) wie man es von den Spitzen von Schwertklingen kennt. Das trifft manchmal auch für die Spitze der Hauptklinge zu.
Sonderformen des Kamayari sind u.a. der Chidori Kamayari oder der Karigata Kamayari.
 
Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | M | N | Ô | O | S | T | Y


Glossary V2.0