in 2 wochen schnell abnehmen aber wie

  • die mit einer starken psychischen Belastung einhergehen und somit eine gesteigerte Aktivität des Glucose-Alanin-Zyklus aufweisen (z. B. Einzelsportarten wie Badminton, Judo, Karate, Tennis)
  • Eine hohe biologische Wertigkeit und ein minimaler Gehalt an unerwünschten Begleitstoffen (Fette, Cholesterin, Purine) der Proteine sind für den Sportler günstig. Die ausgewählten Proteinquellen sollten außerdem reich an essentiellen Aminosäuren sein.

    Pflanzliche Nahrungsmittel besitzen meist eine niedrigere biologische Wertigkeit als tierische, denn die einzelnen pflanzlichen Lebensmittel enthalten, im Vergleich zu tierischen Lebensmitteln, nicht das volle Spektrum an unentbehrlichen Aminosäuren. Bei einer einseitigen Lebensmittelauswahl kann es so zum Beispiel zu Engpässen bei den Aminosäuren Methionin, Lysin, Threonin, Tryptophan, Cystein kommen. Durch eine geschickte Kombination von pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln können fehlende Aminosäuren jedoch ergänzt und die biologische Wertigkeit einer Mahlzeit aufgewertet werden. Geeignete proteinreiche Lebensmittel sind magere Fleisch-, Wurst- und Käsesorten, Milch- und Milchprodukte sowie Hülsenfrüchte, Getreide oder auch Kartoffeln. Wie bereits erwähnt, ist es für den Sportler von Vorteil, eher fettarme Lebensmittel zu verzehren. Beispiele für die Fetteinsparung werden in der folgenden Tabelle gezeigt.

    Tab.: Einsparungsmöglichkeiten von Fett bei verschiedenen Proteinquellen

    Mit einer erhöhten Eiweißaufnahme geht auch eine erhöhte Nierenbelastung durch Harnstoff einher. Es handelt sich dabei um ein Abbauprodukt, das beim Eiweißabbau anfällt. Deshalb steigt bei einer hohen Eiweißzufuhr der Flüssigkeitsbedarf.

    Sportler können die empfohlenen Proteinmengen im Allgemeinen über Nahrungsmittel abdecken. Für Sportler unter Extrembelastungen kann es jedoch schwierig sein, die notwendigen Energie- und Proteinmengen aufzunehmen (siehe Proteinpräparate).

    Liste der hohen Kohlenhydrat-Nahrungsmittel

    Kohlenhydrate werden in einfache Kohlenhydrate und komplizierte Kohlenhydrate unterteilt. Der Unterschied liegt in der molekularen Struktur und in der Zeit, die für den Zusammenbruch dieser Moleküle erforderlich sind. Einfache Kohlenhydrate werden von ein oder zwei Zuckermolekülen gebildet und sind- leicht verdaulich. Sie werden schnell durch das Blut aufgesogen und umgewandelt in Glukose. Dieses führt zu eine Spitze in den Blutglukoseniveaus. Obgleich dieses für sofortige Energie gut ist, kann es zu Lagerung der Fette führen, besonders wenn es nicht verwendet wird. Kuchen, Schokoladen, weißes Brot, Biskuite, Melasse, Honig, alkoholfreie Getränke und Ahornholzsirup sind einige allgemeine einfache Kohlenhydratnahrungsmittelquellen.

    Im Vergleich mit diesem werden komplizierte Kohlenhydrate von einer langen molekularen Kette gebildet, die einige Zeit nimmt aufgegliedert zu werden. So gibt es regulierte Freisetzung von Glukose im Blut, und die fette Lagerung ist viel kleiner in diesem Fall. Dieses wird weiter in stärkehaltige komplizierte Kohlenhydrate und diätetische Fasern unterteilt. Die stärkehaltigen komplizierten Kohlenhydrate, die in den Teigwaren, in den Kartoffeln, im Getreide und im Reis vorhanden sind, sollten von den Leuten mit Diabetes vermieden werden, da er in Zucker aufgegliedert wird. Diätetische Fasern in den trockenen Bohnen, im Hafermehl, in den nüssen, in den Samen, in den Früchten und im Gemüse sind für den Körper gut, da sie die wesentlichen Kohlenhydrate zur Verfügung stellen, ohne die Zuckerniveaus zu heben.

    [/tabs_panel] [tabs_panel title=“Gemäßigte Kohlenhydrat-Nahrungsmitteln“]x

    Abgesehen von den Nahrungsmitteln, die extrem hohe Kohlenhydrate sind, gibt es auch etwas Nahrungsmittel mit gemäßigten Niveaus der Kohlenhydrate von herum fünfzehn bis Zwanzig Gramm pro Teil.

    Wie Sie sehen können, enthalten die meisten hohen Kohlenhydratnahrungsmitteln einfache Kohlenhydrate und sollten ideal vermieden werden. Dieses ist, weil, einfache Kohlenhydrate Nahrungsmittel Imbisse, gebackene Produkte und weißes Brot, ob sie die hohen oder gemäßigten Kohlenhydrate enthalten, tun nichts für den Körper anders als vorstellen unbelegte Kalorien mögen. Diese unbelegten Kalorien geben nur einen kurzen Stoß von Energie während eines kurzen Zeitraums, und Überbedarf führt zu Gewichtgewinn, Zahnverfall und viele anderen Gesundheitsprobleme.

    Einerseits geben komplizierte Kohlenhydrate mehr Energie während einer längeren Dauer frei und haben eine wichtige Rolle, zum in den der Verdauung, muskulösen und zentralen des Körpers zu spielen Nervensystemtätigkeiten des Metabolismus. Etwas hohe Kohlenhydratnahrungsmittel mögen Früchte, Gemüse, Bohnen, Hafermehl, und Vollweizenkörner stellen ausreichende Nahrung zusammen mit Vitaminen, Mineralien und Fasern zur Verfügung, die für körperliche Verfassung und Gesamtgesundheit wesentlich sind. Da vieles von diesen so mit einschließen, wie Sie in Ihrer täglichen Diät können, und einem Regime der regelmäßigen Übung zu folgen, um Sitz zu bleiben und gesund.

    Verzicht: Dieser Artikel ist nur zu den informativen Zwecken und tut in keinem Weiseversuch, den Rat zu ersetzen, der von einem medizinischen Fachmann angeboten wird.

    [sws_ui_toggle title=“Abnehmen ohne Kohlenhydrate“ closed=“true“ jui_theme=“ui-smoothness“ duration=“500″]

    Kohlenhydrate, die ein oder zwei Zuckermoleküle enthalten und bekannt als einfache Kohlenhydrate während Kohlenhydrate leicht verdaulich sind-, die drei enthalten oder mehr Arten Zucker bekannt als komplizierte Kohlenhydrate. Einfacher Zucker oder einfache Kohlenhydrate schließen Glukose, Fruchtzucker und Galaktose mit ein; Tabellenzucker, Zucker fand in der Milch, in den Milchprodukten, im Honig, im braunen Zucker der Melasse, im Stärkesirup, im Ahornholzsirup, in den Nahrungsmitteln wie Kuchen, im Gebäck, in den Biskuite, in der Schokolade, in etc. Da unser Körper einfachen Zucker leicht aufgliedern kann, erhalten Blutglukoseniveaus plötzlich erhöht. Erhöhte Blutzuckerspiegel fallen unten schnell außerdem. Einfache Kohlenhydrate bekannt für sofortige Energie, die sie zur Verfügung stellen, aber sie sollten vermieden werden, während sie zu schädliche Fluktuationen in den Blutzuckerspiegeln führen.

    Komplizierte Kohlenhydrate werden nicht leicht durch den Körper aufgegliedert. Tatsächlich ist Faser eine Art Kohlenhydrat, die der Körper nicht ist, zu verdauen. Wegen dieser Qualität werden sie von den Diätetikern empfohlen. Da komplizierte Kohlenhydrate nicht sofort verdaut werden, bieten sie unveränderliche und langlebige Energie an. Sie helfen, normale Blutzuckerspiegel beizubehalten. Indem sie hohe Blutzuckerspiegel verhindern, helfen sie, Umwandlung des Extrazuckers in Fett zu verhindern. So helfen sie, fette Absetzung zu verhindern und normales Gewicht und gute Körperform zu fördern. Diätetische Faserhilfen verbessern Ihre verdauungsfördernde Gesundheit. Obst und Gemüse, die Nahrung, die von der Pflanzen erhalten wird, ist- in der Faser reich. Das Loswerden Verdauungssystemproblemhilfen verbessern Gesamtgesundheit. Ist hier die Liste der komplizierten Kohlenhydrate. [/sws_ui_toggle]

    zu schnell abnehmen tricks with fidget

    Auch Kokosblütenzucker ist eine Alternative – besonders zum Backen, da er sich im Gegensatz zu Honig und Xylit ähnlich handhaben lässt wie normaler Zucker.

    Süsse und gleichzeitig gesunde Riegel ohne Zucker, ohne Weissmehl und auch ohne gesundheitsschädliche Fette können Sie sich im Bio-Onlinehandel oder im Naturkostladen/Reformhaus besorgen. Auch sind gesunde Süssigkeiten sehr schnell selbst gemacht. Sogar Schokolade lässt sich binnen einer halben Stunde aus gesunden Zutaten und in schmelzend-köstlicher Qualität selbst zubereiten.

    Falls Sie befürchten, ohne herkömmlichen Zucker und Süssigkeiten nicht leben zu können, dann planen Sie Ihren Ausstieg aus der Zuckersucht. Die nötigen Informationen dazu finden Sie hier: Zuckersucht beenden

    Wer abnehmen will, zwingt sich meist dazu, strikt auf Pasta aller Art zu verzichten. Das ist im Grunde auch eine sehr gute Idee, da sich Kohlenhydrate – noch dazu mit reichhaltigen Saucen – schnell auf der Waage bemerkbar machen können. Seit es aber Konjac Nudeln gibt, muss niemand mehr auf leckere Pasta verzichten.

    Konjac Nudeln nämlich sind frei von verwertbaren Kohlenhydraten, frei von Fetten und damit auch frei von Kalorien. Gleichzeitig lassen sie sich wie Nudeln zubereiten – ob Spaghetti Bolognese, Lasagne oder Nudelsalat – alles ist möglich! Und das bei null Kalorien. Konjac Nudeln sättigen überdies ausgesprochen nachhaltig und nehmen den Appetit auf grosse Portionen. Leckere Konjac-Nudel-Rezepte für Ihren Ernährungsplan finden Sie in unserer Rezepte-Datenbank, z. B. Gebackene Aubergine an Tomaten-Oliven-Spaghetti oder Konjac-Lasagne mit Gemüse

    Details zu den Konjac Nudeln finden Sie hier: Die basische Konjac Nudel

    Zu den verarbeiteten Nahrungsmitteln zählen Produkte wie Brathähnchen, Kekse, Cracker, Chips, kommerzielle Müslis, Süssigkeiten, Backwaren und Fertiggerichte aller Art. Diese Produkte enthalten Transfette (siehe 1.), reichlich isolierte Kohlenhydrate (siehe 2.), meist zu viel Salz oder auch Glutamat (siehe 5.). Gleichzeitig liefern sie Ihnen kaum Vitalstoffe, so dass es keinen Sinn macht, diese Produkte zu essen – es sei denn, sie möchten auf ungesunde Weise an Gewicht zulegen.

    Die neun ungesündesten Lebensmittel sind allesamt verarbeitete Nahrungsmittel. Wenn Sie diese essen, entstehen bei deren Verstoffwechslung derart viele Schlacken und Stoffwechselabfallprodukte, die ihr Körper gar nicht alle ausscheiden kann. Also lagert er sie ein und polstert sie mit Fett, damit die Schlacken dem Gewebe nicht schaden können (siehe auch Punkt 11). Essen Sie nun hochwertige Lebensmittel, dann hat Ihr Körper sehr viel weniger Grund, Fett anzulegen, da es weniger Schlacken gibt, die es zu polstern gilt.

    Essen Sie statt dessen frische Früchte, Salate, Gemüsegerichte (siehe unsere Rezepte-Rubrik), Sprossen, Nüsse (vor allem ungesalzene Erdnüsse), Hülsenfrüchte, gelegentlich hochwertigen Fisch und ab und zu ein Bio-Ei. Tipps zu einem gesunden Frühstück finden Sie hier: Basisch frühstücken

    Sie könnten jedoch auch eine Entschlackungskur über vier Wochen durchführen. Eine solche Entschlackungskur eignet sich nicht nur zum Abnehmen, sondern auch als Einstieg in eine basenüberschüssige gesunde Ernährungsweise. Mit der Entschlackungskur fällt es Ihnen sehr viel leichter, Ihren künftigen Ernährungsplan gesund und vitalstoffreich zu gestalten.

    Sie erhalten dabei neben einer ausführlichen Anleitung auch Rezepte für vier Wochen (je ein Rezept pro Tag) und erhalten so ganz nebenbei eine sichere Routine im gesunden Kochen und Essen.

    Meiden Sie Produkte, die Glutamat enthalten. Glutamat ist ein Geschmacksverstärker, der Speisen besonders herzhaft und würzig schmecken lässt. Auf der Zutatenliste ist er mit Mononatriumglutamat oder auch mit Begriffen wie „hydrolysiertes Protein“ oder „Würze“ deklariert. Glutamat führt dazu, dass man vom entsprechenden Nahrungsmittel mehr isst als man eigentlich will. Glutamat fördert also den Appetit und hemmt das Sättigungsgefühl.

    Glutamat eignet sich daher hervorragend als Gewürz, wenn man (auf ungesunde Weise) dringend zunehmen möchte. Statt glutamathaltiger Gewürzmischungen können Sie Kräutersalz verwenden, Gewürze wie Kurkuma, Muskat, Curry, Paprika süss, Knoblauchgranulat, aber auch Kräutermischungen, Brennnesselsamen-Gewürzmischungen und hefefreie Gemüsebrühen.

    Wenn Sie dazu neigen, zu viel zu essen, sollten Sie einmal versuchen, eine Ihrer täglichen Mahlzeiten durch einen grünen Smoothie zu ersetzen oder einen Smoothie als Vorspeise zu sich zu nehmen. Mit „Smoothie“ ist hier kein gekauftes Fertiggetränk gemeint, das meist viel zu viel Zucker und andere ungünstige Zutaten enthält, sondern ein selbst gemachter grüner Smoothie aus Früchten, grünem Blattgemüse, Wasser und – nach Geschmack – etwas Mandelmus, Ingwer, Vanille o. ä.

    Idealerweise trinkt man den grünen Smoothie zum Frühstück. So früh am Tag auf leeren Magen genossen können seine hochwertigen Vital- und Nährstoffe sofort resorbiert und in die Zellen eingebaut werden. Alle Informationen zu grünen Smoothies finden Sie hier: Grüne Smoothies – Die perfekte Mahlzeit. Sie haben nicht immer Zeit für die Zubereitung eines frischen Smoothies? Das macht nichts. Hochwertige Smoothies sind auch in Pulverform erhältlich. Achten Sie jedoch hier auf hohe Qualität!

    schnell 3 kilo abnehmender halbmond

    Das überschüssige Körperfett ist also der eigentliche Risikofaktor, nicht ein vermeintliches Übergewicht, das bei gleicher Menge individuell interpretiert werden muss. Es gibt einfache Näherungsformeln, um das Körperfett zu errechnen, unter denen die Methode der US-Amerikanischen Marine am einfachsten ist. Für sie benötigt man neben der Körpergröße den Bauchumfang auf Höhe des Nabels und die Kragenweite, entsprechend einem locker getragenen Hemd. Da die Formel mit Logarithmen arbeitet, empfiehlt sich ein interaktiver Rechner. (Siehe Bonus-Material, bblex.de). Bei der Bewertung des Körperfett-Index‘ sollte außerdem ein Rahmen für bestimmte ethnische Gruppen berücksichtigt werden, da es genetisch bedingte unterschiedliche Knochendichten gibt. Die im Handel und auf (Spezial-) Messen angepriesenen Körperfett-Messgeräte, insbesondere Körperfett-Waagen, gelten als unzuverlässig, allen Anpreisungen zum Trotz. Experten, auch von Krankenkassen, raten davon ab, sich auf derlei Geräte zu verlassen. Die Deutsche Sporthochschule Köln empfiehlt ganz einfach den Gang zum (Sport-) Arzt.

    Während die Berechnung des gesundheitsbezogenen Idealgewichts relativ einfach erscheint, wird es mit dem Kalorienumsatz etwas kompliziert. Ohne eine Energiebedarfsrechnung kommen Sie zu keinen vernünftigen Ergebnissen. Die Berechnungen erfolgen aber nach verschiedenen Näherungsformeln, weshalb sie nur als Grundinformation dienen können. (Im Anhang, dem Bonusbuch, finden Sie Internet Adressen für interaktive Rechner und downloadbare Software.) Hier nur einige Durchschnittswerte als Anhalt nach der modifizierten Harris-Benedict Formel, die bereits 1919 veröffentlicht wurde.

    Eine Frau von 35 Jahren hat bei einer Körpergröße von 165 Zentimetern und einem Gewicht von 75 Kilo einen Grundumsatz von 2.300 Kalorien. Der Grundumsatz ist der Energiebedarf der beim Schlafen oder Sitzen nur durch die Aufrechterhaltung der Körperfunktionen erforderlich ist. Mit einberechnet ist die notwendige Energie, die durch die Nahrungsaufnahme und -verwertung benötigt wird. Durch eine leichte Tätigkeit, ergänzt durch eine halbe Stunde Gehen und eine Stunde Radfahren erhöht sich der Energieumsatz um 450 Kalorien auf 2.750 Kalorien. Wäre dieselbe Frau 20 Jahre älter und um 5 Kilo zugenommen haben, würde sie wegen des verringerten Grundumsatzes nur noch 2.700 Kalorien verbrauchen.

    Ein Mann von 40 Jahren würde bei 175 Zentimeter Körpergröße und 85 Kilo Gewicht bei ähnlicher Tätigkeit 3.200 Kalorien benötigen. Würde er schwere Arbeit annehmen oder sportlich sehr aktiv werden, könnte er seinen Kalorien-Bedarf um rund 1.000 auf 3.200 Kalorien erhöhen, die fiktive 35jährige Frau dagegen nur um 900 Kalorien auf 3.650 Kalorien. Aus diesen Beispielen ergibt sich bei den späteren Diätangaben ein Anhaltspunkt für den Rahmen, in dem sich eine Diät bewegen kann.

    Eine Gewichtsreduzierung durch Diät und ohne chirurgischen Eingriff ist, einfach ausgedrückt, die Beseitigung des depositorischen Fettes. Der Körper lagert Fett, das er nicht zum Lebenserhalt braucht als Fett ein. Zum reinen Lebenserhalt braucht der Körper nur 2 – 6 Prozent seines Gewichts beim Mann und 10 bis 13 Prozent bei Frauen als Fett-Polster, vor allem als Schutz für seine Organe. Er legt aber für „schlechte Zeiten“ ein Depot an. Mit einem durchschnittlichen Depot kann ein Erwachsener ohne weitere Nahrungsaufnahme rund 40 Tage überleben. Dies ist von der Natur so vorgesehen und war Zehntausende von Jahren von Vorteil für den Erhalt der Menschheit. Da Frauen für das Gebären und für die Grundversorgung der Kinder zuständig waren und auch noch sind, hat ihnen die Natur eine verstärkte Fähigkeit zur Speicherung von Fett mit auf den Weg gegeben – einer der Gründe für ihre höhere Lebenserwartung.

    Die Durchschnittswerte steigen mit dem Alter, da der Anteil der Muskeln, der sogenannten Magermasse, allmählich sinkt. Als gut gelten bei Frauen in jungen Jahren um 20 Prozent. Der Anteil darf sich bei Frauen über 50 Jahren auf 25 Prozent erhöhen. Als kritisch gelten Werte gegen 30 Prozent (jung) und über 30 Prozent (reif). Männer sollten deutlich weniger Körperfettanteile haben. Als gute Werte gelten um 15 Prozent (jung) bis um 20 Prozent (reif). Kritisch dagegen sind Werte über 20 Prozent bzw. über 25 Prozent. Dies sind Anhaltswerte für Eurasier (Kaukasier), also auch Mitteleuropäer. (Zur Näherungsbestimmung des Körperfettanteils, siehe oben sowie Anhang.) Als Alarmzeichen werden die Größen des Bauchumfangs bei durchschnittlicher Körpergröße gesehen. Die Grenzwerte werden mit rund 90 Zentimetern bei Frauen und über 100 Zentimetern bei Männern angegeben.

    Heute ist, bei einer ungefährdeten Grundversorgung an Nahrungsmitteln, die Einlagerung von depositorischem Fett zu einem Problem und zu einem persönlichen und auch gesellschaftlichen Nachteil geworden. An dieser grundsätzlich positiven Fähigkeit scheitert so oft der Traum von einer Traumfigur. Wir wollen Ihnen deshalb nicht nur helfen, eine deutliche bis drastische Gewichtsreduzierung zu erreichen, sondern für Sie diesen Weg Ihren spezifischen Bedürfnissen anpassen.

    Obwohl der Reiz eines ultra-schnellen Gewichtsverlusts groß ist, raten wir Ihnen davon dringend ab. Ein durch Werbemaßnahmen propagandierter Diätplan, wie etwa „10 Pfund in drei Tagen“, ist gesundheitlich äußerst riskant. Für einen „Normalverbraucher“ ist er sogar unmöglich. Vor allem wird er aber zu keinem dauerhaften Erfolg führen.

    Es gibt dabei nur zwei Grundüberlegungen. Diät, und wir sprechen hier nicht von Maßnahmen wegen internistischen Gesundheitsproblemen, ist die wichtigste Möglichkeit, überschüssiges Körperfett, jenes depositorische Fett, los zu werden. Das geschieht entweder durch Verringerung der Kalorienzufuhr oder durch Erhöhung des Kalorienumsatzes bei gleichbleibender Zufuhr und natürlich durch eine Kombination beider Maßnahmen. In einfachen Worten: Weniger essen und mehr tun. Der Körper wird dadurch gezwungen das gespeicherte Fett wie in einer Notsituation zu verbrauchen. Vorübergehender Gewichtsverlust durch Wasserverlust ist keine Reduzierung des Übergewichts. Jede andere, vor allem spontane Gewichtsabnahme bedeutet in seltenen Fällen eine schwere Krankheit, die die Organe betrifft bzw. auf Muskelschwund hindeutet.

    Doch hier beginnt auch das Problem. Am Anfang des Kapitels wurden typische Ausgangssituationen des Kalorienverbrauchs dargestellt. Eine einfache Rechnung zeigt nun: Ein Kilo Körperfett zu verbrauchen, also zu verbrennen, bedeutet, rund 8.000 Kalorien aufzuzehren, denn man berechnet den Brennwert eines Kilos Körperfett zwischen 7.500 und 9.000 Kalorien. Einen solchen täglichen Bedarf haben jedoch die mit Abstand wenigsten Menschen. Selbst wenn Sie außer Wasser nichts zu sich nehmen, haben Sie keine Möglichkeit, eine Wunderdiät durchzuführen und in drei Tagen vier bis fünf Kilo oder sogar noch mehr abzunehmen. Sollte Ihnen die Waage etwas anderes sagen, dann haben Sie kurzfristig sehr viel gestautes Wasser aus der Gewebeflüssigkeit verloren. Ein paar Tage nach der Blitzkur (Crash diet) nehmen Sie bereits wieder zu, zuerst durch den Ausgleich des Wasserverlustes und dann wegen des gestillten Heißhungers.

    Realistisch gesehen können Sie bei Beachtung gewisser Sicherheitsmaßnahmen Ihren Tagesbedarf ziemlich unbedenklich auf 1.000 bis 1.200 Kalorien senken. Grob gerechnet nehmen Sie als Frau dann durchschnittlich 1 (!) Kilo pro Woche ab. Wenn Sie gleichzeitig Ihren Bedarf durch Aktivität steigern, sind 1,5 Kilo pro Woche ohne Gesundheitsschaden möglich. Sehr viel mehr sollten Sie aber auch als Mann wegen des erhöhten Grundbedarfs nicht erreichen wollen. Wenn Sie nach einer Vorbereitungswoche eine ärztlich betreute Woche der Nulldiät einschieben, sind noch mal zusätzlich 1 bis 1,5 Kilo erreichbar. Das hieße: Eine Gewichtsabnahme um 6 bis maximal 8 Kilo in einem Monat. Wäre das nicht ein vernünftiges Ziel? Männer könnten mit entsprechender Willenskraft auch die angedeuteten 10 Kilo verlieren.

    Doch nun kommt die Gretchenfrage. Wollen Sie sich quälen oder die Sache in Ruhe angehen? Wie gehen Sie am besten nach Ihren Bedürfnissen vor, und wie können Sie schließlich Ihre Traumfigur behalten? Der nächste Schritt verlangt, Ihre Gepflogenheiten beim Essen und Trinken zu studieren, ihre Gewohnheiten zu untersuchen.

    Damit Sie Ihr Verhalten, Ihre Essgewohnheit besser verstehen, müssen Sie ein (Essens-) Tagebuch anlegen. Verwenden Sie am besten eine China-Kladde DIN A 6 und beginnen Ihre täglichen Aufzeichnungen immer auf einer linken, unbeschriebenen Seite. Notieren Sie einfach alle Speisen und Getränke, die Sie zu sich genommen haben, aber möglichst wirklich alle, und die Uhrzeit. Ergänzen Sie dieses Verbrauchs-Tagebuch um Ihre körperlichen Aktivitäten, die über das Allernötigste hinausgehen. Notieren Sie die Dauer der Aktivitäten, und beachten Sie eine Aufgabe besonders: Halten Sie dieses Tagebuch in Reichweite, nehmen Sie es mit und machen Sie Ihre Notizen nicht aus dem Gedächtnis, auch wenn Sie dafür belächelt werden. Das mag zwar anfangs aufwändig erscheinen und viel Disziplin verlangen, Sie werden später dankbar dafür sein, wenn Sie herausfinden, wo Sie problemlos Konsum streichen und Aktivitäten vermehren können.

    Sie brauchen vor dem Beginn der Diät, vor dem konkreten Abnehmen, noch nicht mit dem Kalorienzählen beginnen, sich noch nicht um Ballaststoffe und Gesundheitsfaktoren kümmern. Sie können sich natürlich schon mal kundig machen. Besorgen Sie sich eine Kalorien-Tabelle, eine Nahrungsmittelkunde oder schauen Sie sich im Internet um.

    Wenn Sie Ihr Essens-Tagebuch mit dem Computer führen wollen, dann nur anhand der handschriftlichen Aufzeichnungen. Sie werden kaum ein Notebook ständig mit sich herumschleppen wollen, und auch ein Netbook wiegt gut ein Kilo extra. Auf dem Computer empfiehlt sich der Aufbau einer Excel-Tabelle, die ständig ergänzt oder verändert werden kann. Später können Sie diese bei Bedarf zu Ihrem persönlichen Kalorien-Rechner ausbauen.

    hashimoto und ernaehrung bei arthrose

    extreme gewichtsabnahme tabelle erstellen