bauch abnehmen uebungen fuer feinmotorik

Beim Verlassen des Beckens wird ihr kurz schwindelig…

Zu Hause angekommen gönnt sich Eva eine kleine Pause mit viel Wasser und ungesüßtem Tee. Kaum liegt sie auf der Couch fallen ihr auch schon die Augen zu. Erst zwei Stunden später wird sie wach und ärgert sich sofort über die vertane Zeit. Jetzt muss das Training auf dem Ergometer die Pause wieder wettmachen. Doch als Eva von der Couch aufstehen will, fällt sie beinahe hin: Ihr ganzer Körper schmerzt und fühlt sich an wie eine schwere, unbewegliche Masse. Nur mit Mühe und unter Schmerzen schafft sie es in die Küche.

Eva fühlt sich, als wäre sie von einem Laster überrollt worden und will schon das Handtuch werfen. Da sieht sie an der Kühlschranktür die Einladung zum Klassentreffen. Keine 5 Minuten später sitzt sie schon auf ihrem Heimfahrrad und tritt ordentlich in die Pedale. Die ersten 10 Minuten sind für sie die Hölle, danach beginnen die Schmerztabletten zu wirken. Eva ist jetzt wieder hoch motiviert, gibt richtig Gas und powert 90 Minuten lang so gut sie kann. Danach ist sie völlig fertig.

Beim Absteigen vom Ergometer passiert es dann: Ihre überlasteten Beine gehorchen ihr nicht mehr und Eva stolpert. Ihre untrainierten Muskeln und Gelenke können ihr Gewicht nicht auffangen und sie knickt mit dem linken Knöchel unglücklich um …

Zu ihrem Glück kommt schon eine halbe Stunde später ihr Freund nach Hause, der sie zum Arzt fährt. Der Knöchel ist gebrochen und muss gerichtet und eingegipst werden. Für Eva bedeutet das: 6 Wochen den Knöchel schonen. 6 Wochen kein Sport. In 6 Wochen ist das Klassentreffen. Eva ist wütend, unglücklich und frustriert und beschließt nicht zum Klassentreffen zu gehen. Das Thema Abnehmen ist für sie für alle Zeiten vom Tisch. Bis zum Ende des Jahres wird sie die 100 kg – Marke überschritten haben.

„Frische Luft? Bewegung?! Ungewohnt. Aber warum nicht? Aber wo bleibt das Essen? Wieso gibt es denn nichts? Na, dann ran an die Glykogen-Speicher! Leber- und Muskel-Vorräte leeren und her mit den Kohlehydraten. Wie viel sind denn von den 2.000 kcal von gestern Abend noch übrig? 1.700? Wo ist denn der Rest hin? Ach so, Wärmeproduktion, Verdauung, Atmung, Herzschlag. Aber die Reserven müssten trotzdem erst einmal reichen …“

Nach dem Walken: „So langsam könnte nun aber Energie-Nachschub kommen. Ist ja nicht so, dass die Muskeln besonders sparsam gearbeitet hätten …“

„Was soll denn das jetzt? Noch mehr Bewegung?? Wo soll ich denn die Energie hernehmen. Mal sehen … Nun ja, dann werden wir ein paar Muskelzellen abbauen müssen. Tut mir leid. Und die ein oder andere Fettzelle leeren. Es geht nicht anders. Sobald es wieder Energie gibt, füllen wir die wieder auf. Versprochen. Das wird schon wieder……“. „Wo bleibt der Nachschub. Das ist nicht gut. Das ist gar nicht gut. Kein Magnesium mehr. Und Salz fehlt. Das Herz arbeitet auch schon im roten Bereich. Gar nicht gut …“

„Endlich Ruhe. Das wurde aber auch höchste Zeit. Wie groß sind die Schäden? Die Muskeln sind nur leicht beschädigt. Ok. Wasser einlagern und Regeneration starten. In drei oder vier Tagen sind die wieder repariert. Gelenke und Bänder? An der Grenze zur Überlastung, aber noch nichts kaputt. Sehr gut. Dann fehlen uns jetzt nur noch Kohlenhydrate, Fette, Eiweiß und zahlreiche wichtige Mineralien, Vitamine und Spurenelemente. Na, wenn es weiter nichts ist …“

„Stopp! Keine weitere Anstrengungen mehr. Wir sind noch nicht fertig! Sofort Schmerzsignale senden! Das gibt es doch nicht! Was machen die da oben eigentlich?? …. Was heißt hier die Leitungen sind unterbrochen? Wieso kommen die Signale nicht mehr oben an? Das ist doch zum verrückt werden!“

Während des Ergometer-Trainings:

„Jetzt müssen wir noch mehr Muskelzellen abbauen. Hört denn dieser Wahnsinn gar nicht auf? Was wollen die? Sollen wir etwa auch die Herzmuskeln verwerten? Oder die Nervenzellen?“ „Ich weiß, dass die Gelenke das nicht mehr lange mitmachen! Ja, der Blutzuckerspiegel ist auch im Keller. Ist doch auch kein Wunder! Mehr als Warnsignale senden kann ich nicht! Das ist verrückt! Keine Nahrung. Keine Energie. Und ich soll mehr leisten als jemals zuvor! Wie soll das gehen??“

„Das war’s! War ja klar, dass irgendetwas kaputt gehen würde. Nur gut, dass der Knöchel die schwächste Stelle war und nicht das Herz. Dann hätten wir jetzt ein Problem …“ „Da der Bewegungswahnsinn nun ein Ende hat, können wir uns um die Schadensbeseitigung kümmern. Als Erstes müssen wir …“ [/box]

Körper: Überbeanspruchung der Muskeln, Sehnen und Gelenke, gebrochener Knöchel

Für jemanden, der nie wirklich Sport betrieben hat und so stark übergewichtig ist wie Eva, ist das beschrieben Sportpensum extrem gefährlich. Selbst wenn sie sich nicht den Knöchel gebrochen hätte, wäre es unwahrscheinlich, dass sie dieses Pensum einen weiteren Tag durchhalten würde.

In keinem Fall ist es möglich, 6 Wochen lang ohne Essen und mit einem solch hohen Sportpensum durchzuhalten.

sofort abnehmen bilderbergers

Anspruchsvolle Ganzkörperübungen wie Kniebeugen, Kreuzheben oder Pull-Ups sind nicht nur ausgesprochen effektiv, sondern verbessern die Körperhaltung signifikant, da bei diesen Übungen eine falsche Körperhaltung gesundheitliche Schäden anrichten kann. Wichtig: Als Einsteiger nur mit professioneller Unterstützung an Squats und co. wagen!

Einige Übungen verbrennen nicht nur verdammt viele Kalorien, sondern straffen das Gewebe unvergleichlich effektiv. So wird jeder “Schwabbel-Hintern” zum knackigen Po und die unförmigen Oberschenkeln sehen straff und sexy aus!

Egal, ob du auf der Arbeit bist, das Treppenhaus hochhetzen musst, hunderte Meter auf dem Sandstrand laufen musst, bevor der nächste freie Liegeplatz erreicht ist oder einfach andere Sportarten betreibst – Fitnesstraining erhöht die allgemeine Leistungsfähigkeit ungemein!

Wird die Energieaufnahme während einer Diätphase auf ein Minimum reduziert, stellt der Körper als erstes energieintensive Prozesse wie den Muskelaufbau ein – zumindest dann, wenn die Muskeln nicht ausreichend stimuliert werden. Krafttraining “zwingt” die Muskulatur zur Hypertrophie – auch während einer Diätphase. Krafttraining während einer Diät führt zwar zu keinen signifikanten Muskelzuwächsen, verhindert aber zumindest den Muskelabbau. Damit läuft die Fettverbrennung auch in den Ruhephasen weiterhin auf Hochtouren.

Wer erst einmal dem Fitness-Lifestyle verfallen ist, wird ihn nicht so schnell wieder aufgeben! Die psychischen und physischen Auswirkungen von Fitnesstraining und gesunder Ernährung sind einfach zu gut 😉

Wer sich nur minimal mit Fitnesstraining und der menschlichen Anatomie auskennt, der wird bei solchen unprofessionellen Ratschlägen lachen oder weinen müssen. Leider werden Irrtümer dieser Art oft durch (vermeintlich) professionelle Frauenmagazine verbreitet, die mit ihren wagemutigen Tipps oftmals nur zu Frustration führen, aber keine Erfolge beim Abnehmen oder Krafttraining erzielen.

Wird eine Übung mit einer hohen Wiederholungsanzahl ausgeführt, verbessert das lediglich die Kraftausdauer der Muskulatur, indem die intramuskuläre Synthese und Bereitstellung des Hauptenergieträgers ATP optimiert wird. Bei einem Krafttraining mit vielen Wiederholungen und wenig Gewicht (z.B. 20-30 Wdh. pro Satz) reicht die Muskelstimulation i.d.R. nicht aus, um ein Muskelwachstum herbeizuführen. Doch nur voluminöse Muskeln und ein geringer Körperfettanteil erzielen eine Gewebestraffung!

Für alle Frauen, die einen sexy Körper haben oder gerne hätten, gelten einige Grundregeln beim Krafttraining:

  • Alle Übungen müssen mit fehlerfreier Technik und richtiger Körperhaltung ausgeführt werden! Hier gilt: Mache nichts, was du nicht kannst! Anfänger lassen sich von einem Profi unterstützen!
  • Trainiere mit niedrigen Wiederholungszahlen! 8-12 Wiederholungen pro Satz reichen für den gezielten Muskelaufbau aus! Die Anzahl der Wiederholungen kann je nach Trainingsmethode oder Intensitätstechnik natürlich variieren.
  • Trainiere mit hohen Gewichten! Nur so kann effektiver Muskelaufbau ausgelöst werden, damit die Falten am Hintern verschwinden! Das Gewicht sollte so gewählt werden, dass die letzte Wiederholung (z.B. bei 10 Wiederholungen) gerade noch aus eigener Kraft zu bewältigen ist. Du musst dich ohnehin mit der richtigen Technik bei Grundübungen wie Kreuzheben und Kniebeugen beschäftigen, wenn du massive Fortschritte erzielen willst und nicht wie gefühlte 95% der anderen Mädels auf dem Crosstrainer ohne Fortschritt versauerst!

    Kniebeugen sind die effektivste Waffe, mit der sich Frauen einen aussergewöhnlich attraktiven Knackarsch antrainieren können! ( © tankist276 – Fotolia.com)

    In unserem Artikel über Intensitätstechniken erfährst du außerdem, wie viele Wiederholungen beim Krafttraining wirklich notwendig sind. Außerdem eignet sich das 5×5 Trainingsystem super für Frauen.

    Egal wie effektiv dein Training ist: Wenn du in deiner Ernährung nachlässig bist und nicht konsequent auf dein Trainingsziel hinarbeitest, führen auch schweißtreibende Workouts kein Stück in Richtung Traumkörper!

    Wir wissen ganz genau, dass du keine Lust hast, für unzählige Kalorien Strichlisten zu führen, deine Einkaufsliste auf kleine quadratische Zettel zu schreiben oder dich mit dieser ganzen Nährstoffverteilung auseinandersetzen musst!

    Deshalb haben wir speziell für Frauen konzipierte vegane, vegetarische und normale Ernährungspläne für dich bereitgestellt, die dich beim Training optimal unterstützen und viel Arbeit sparen!

  • Wahlweise vegane, vegetarische oder ganz normale Ernährungspräferenz
  • wie gewicht verlieren per fekt njemacki

    Die Heilerde trinkst du morgens, gleich nach dem du dein Zitronenwasser getrunken hast. Trink ein Glas Wasser und mische es mit einem Löffel Heilerde. Gut rumrühren und dann trinken. Die Heilerde wirkt mineralisierend auf deinen Körper und führt deinem System wichtige Minerale zu. Nicht weglassen und jeden morgen trinken!

    Kann ich statt dem Entsafter auch einen Mixer nehmen?

    Nein, das geht nicht. Du brauchst einen Entsafter für diese Kur. Es muss auch kein besonders teurer sein, ein ganz normaler Entsafter reicht schon. Warum Entsaften und nicht Mixen? Weil du nur den Saft deiner grünen Zutaten haben willst und nicht die Fasern.

    Das kommt ganz darauf an, wie du DANACH weiter machst! Wenn du danach gleich (schlecht) weiter isst wie davor, dann wird dir diese Gemüsesaftkur hier nicht viel helfen. Es liegt alles an dir und der Frage, was DU bereit bist zu tun, um einen gesunden Körper und ein glückliches Leben zu haben. Auch wichtig: In aller erster Linie wirst du mit dieser Kur hier viel Wasser verlieren und dadurch sehr schnell sehr viel abnehmen. Um diesen Effekt des Gewichtsverlusts aber beizubehalten, ist es essentiell wichtig, dich danach weiterhin gesund zu ernähren. Das heißt: Kein Zucker, keine industriell verarbeiteten Lebensmittel und am besten auch keine Auszugsmehle. Merke dir: Wie du DANACH weiter machst ist viel viel wichtiger, als jede temporäre Diät oder Kur, die du jemals machen kannst!

    Muss ich viel Sport machen während der Kur?

    NEIN! Es ist sogar regelrecht verboten, zu viel Sport zu machen. Dein Körper wird rapide abnehmen und sich dabei entgiften und das alleine fordert ihm schon genug Energie ab. Du solltest aber, um verbleibende Gifte in deinem Körper auszuwaschen, jeden Tag ca. 20-30 Minuten leichte sportliche Aktivität treiben. Es sollte nicht zu anstrengend sein, aber du solltest doch ein bisschen ins Schwitzen kommen. Joggen/Laufen ist gut, ein Spaziergang im Wald oder Sauna und Dampfbad sind eine gute Sache.

    Kann ich die Kur/Säfte abwandeln, etwas davon weglassen und anders machen?

    Nein! Mach die Säfte genau so, wie ich sie beschrieben habe. Trink morgens dein Zitronenwasser und verwende das Himalaya Salz. Nix verändern. Nix abwandeln. Nix anders machen. Einfach nur so, wie ich’s beschrieben habe. Wenn du keinen Grünkohl findest, dann kannst du statt dessen Löwenzahn nehmen (hab ich in meiner Kur auch gemacht – siehe Bilder oben)

    Dann stell sie mir bitte weiter unten in den Kommentaren…

    Viel Spaß mit der Kur und sag Bescheid, wie’s für dich lief (und wie viele Kilo du am Ende abgenommen hast 😉 )

    Der Heilfasten Masterkurs: Mit allen Rezepten + Ablaufplan + Einkaufsliste + Facebook Support Community & allen wichtigen Infos, worauf du beim Fasten achten musst, hier: Der Heilfasten Masterkurs – Gesund und leicht durch’s Leben!

    Bonus: Lade dir hier die komplette Anleitung mit allen Details herunter inklusive drei Extra-Rezepten für den sofortigen Gewichtsverlust:

    Du willst schnell viel abnehmen, egal wie? Doch wie sinnvoll ist eine radikale Diät? Ja sicher, eine grundlegende Ernährungsumstellung dürfte immer der richtige Weg sein, insbesondere wenn du gleich 30, 40 oder 50 Kilo verlieren möchtest. Doch genau dieser Personenkreis – stark adipöse Menschen – tut sich damit schwer. Seit Jahren muss man sich irgendwelche tollen Ratschläge anhören, hat unzählige Diäten ausprobiert. Doch irgendwie haben die ganzen Vorträge von Abnehmgurus sowie Ernährungsberatern kaum etwas gebracht. Letztendlich führt dein anhaltend hohes oder sogar steigendes Gewicht nur zu noch mehr Frustration. Kenn ich.

    Nun könnte man anführen, dass Menschen mit (morbider) Adipositas ihre Probleme vielleicht psychologisch angehen sollten. Ganz klar, Frustfressen ist eine denkbar blöde Methode um emotionale Tiefs zu überwinden. Essen hat bei stark Übergewichtigen einen zu hohen Stellenwert, was bis hin zur Esssucht gehen kann. Doch wäre man bereit dafür deshalb einen Psychologen aufzusuchen … hätte sich diese Sache vielleicht schon seit Jahren erledigt.

    Zeit also, aus dem Kreislauf auszubrechen. Langsam und konstant abnehmen mag der gesunde, besonnene, vielleicht auch richtige Weg sein. Doch hierfür bedarf es viel Disziplin, ein langer Atem, Durchhaltevermögen, sowie die Kraft, Rückschläge nicht mit Frustessen zu beantworten. Das Durchzuziehen ist ein Problem, zumindest für mich hat dies immer nur kurzfristig funktioniert. Der Zeiger an der Waage bewegte sich einfach viel zu langsam, mein eigenes Durchhaltevermögen war eher bescheiden. Also musste ein Konzept her um in kurzer Zeit viel abnehmen zu können. Es musste ein funktionierendes System sein, eines, das wirklich schnelle Abnehmerfolge verspricht. Lieber radikal abnehmen als gar nicht.

    Dieses Diätkonzept habe ich in den letzten Monaten verfeinert, immer wieder geändert. Am Ende doch wieder vereinfacht. Die Zahl DREI spielt dabei eine wichtige Rolle: 3 verschiedene Mahlzeiten, 3x am Tag, 3 Getränke etc. Wenn du schnell / radikal abnehmen möchtest, solltest du es möglichst einfach halten. Die Hauruck-Diät ist eine Mischung aus meiner 50-40-30 Eiweißdiät und einer Entsäuerungskur. Sie macht satt, liefert alle notwendigen Makro- & Mikronährstoffe, sowie genug Energie um durch den Tag zu kommen – ohne zu hungern oder zu schwächeln.

    Wichtig, umso mehr bei einer radikalen Diät: dein Stoffwechsel wird auf Trab gehalten, es soll während der Diät kein Muskelabbau entstehen. Denn wenn dies geschieht gerät das Abnehmen ins Stocken, im Anschluss einer Diät droht der Jojo-Effekt. Deshalb ist es gerade beim extremen Abnehmen wichtig, nebst dem Kontrollieren der Kalorienzufuhr auch etwas dafür zu tun, dass der Kalorienverbrauch optimal ist.

    wie gesund abnehmen club factory

    sofort abnehmen bilderbergers