wie ganz schnell abnehmen egal wie gern

Wenn die Pfunde am Bauch schwinden, ist das der Gesundheit sehr dienlich. (Bild: PublicDomainPictures / Pixabay)

Ein Speckbauch kommt nicht über Nacht und genauso wenig verschwindet er auch schnell. In Turbogeschwindigkeit einen Waschbrettbauch zu erhalten, wo vorher ein üppiger Rettungsring vorhanden war, ist noch unwahrscheinlicher als einen Sechser mit Superzahl im Lotto. Es sei denn, Sie legen sich unters Messer und lassen sich das Fett absaugen. Allerdings ist das nicht nur teuer, sondern auch wider die Natur und mit vielen Risiken verbunden. Wer dauerhaft abnehmen will, muss seine innere Einstellung beeinflussen und zunächst folgende fünf goldene Regeln beachten, um am Bauch abzunehmen:

  • Täglich ein gutes Quantum an körperlicher Bewegung
  • Ein sachter Aufbau der Muskelmasse mit einem ausgewogenen Kraft- und Ausdauertraining
  • Gesunde Ernährung ist ein weit gefasster Begriff. Mit Sicherheit aber nicht der tägliche Gang zur Pommesbude oder zum Fast-Food-Restaurant. Es geht in erster Linie um eine ausgewogene Ernährung mit einer guten Mischung von Eiweiß, Vitaminen und Kohlenhydraten, wobei auch Fett nicht fehlen darf. Hier aber bitte darauf achten, dass es sich nicht um so genannte Transfette, gehärtete Fette, handelt, sondern native oder kalt gepresste Fette verwendet werden. Nachfolgend 5 gute Tipps für eine gesunde Ernährung, die zum Abnehmen am Bauch führt und insgesamt Figur, seelisches und körperliches Befinden positiv beeinflussen.

    Tipp 1: Viel trinken, damit die Fettverbrennung angeregt wird und Giftstoffe ausgeschwemmt werden. Täglich 2-3 Liter Wasser oder ungesüßter Tee sollten es sein, um dem Rettungsring den Garaus zu machen. Besonders geeignet sind die Teesorten Ingwer oder Grüner Tee, die das Abnehmen am Bauch beschleunigen.

    Tipp2: Hände weg von zuckerhaltigen Nahrungsmitteln und Getränken! Am Bauch abnehmen gelingt nur, wenn deutlich weniger Zucker aufgenommen wird. Vorsicht: Auch Fruchtsaft enthält Zucker, nämlich Fruchtzucker. Wer ein Schleckermäulchen ist und nicht auf Zucker verzichten kann, sollte auf natürliche Süßungsmittel zurückgreifen. Der Süßstoff aus den Blättern der südamerikanischen Pflanze Stevia ist seit Dezember 2011 als Zusatzstoff mit der Bezeichnung "Stevioglykoside E 960" europaweit zugelassen. Honig hat leider einen hohen Fruchtzuckeranteil, weshalb er nicht als echte Alternative zu Zucker gesehen werden kann und nicht zum Abnehmen am Bauch beiträgt.

    Tipp 3: Weißmehl ist ein No Go. Da es bei der Herstellung seiner Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe beraubt wurde, macht es nur dick. Weißmehl entzieht dem Körper nicht nur Vitamine und Mineralstoffe, sondern erhöht auch den Blutzuckerspiegel. Deshalb ist zu einem Umstieg auf Vollkornprodukte zu raten, um am Bauch abzunehmen. Sie führen zu einem Sättigungsgefühl, weil sie extremen Blutzuckerschwankungen entgegen wirken. Weiterhin haben sie viele Vital- und Ballaststoffe, die den Stoffwechsel anregen. Dennoch ist Vorsicht bei dem Genuss von Vollkornprodukten geboten, denn sie haben einen hohen Kohlenhydratanteil.

    Tipp 4: Fertigprodukte und Fast Food sollten tabu sein. Sie enthalten all das, was ungesund ist und dick macht: Weißmehl, Transfette, Zusatzstoffe, Zucker und Kohlenhydrate. Allerdings gibt es in Bioläden Alternativen, die als gesunde Fertigprodukte gelten. Sie haben auch ihren berechtigten Preis. Wenn Sie sicher sein wollen und sich das Ziel gesetzt haben, am Bauch abzunehmen, sollten Sie sich Ihr Essen selbst zubereiten und zwar am besten mit kalt gepresstem Olivenöl oder Leinöl. Diese Öle enthalten die lebenswichtigen essentiellen Fettsäuren. Fett gänzlich von dem Speiseplan zu nehmen, ist fürs Abnehmen am Bauch kontraproduktiv und sogar gesundheitsschädlich. Die hochwertigen Fettsäuren benötigt der Organismus, um den Stoffwechsel zu steuern. Fehlen sie, kommt es zu massiven Stoffwechselstörungen.

    Tipp 5: Mehr Eiweiß sorgt für einen straffen Bauch. Proteine machen satt und stark. Die meisten Menschen nehmen zu wenig gesundes Eiweiß zu sich und essen viel zu viel kohlenhydratreiche Nahrungsmittel, die das Bauchfett wachsen lassen. Am Bauch abnehmen kann man, wenn man täglich etwas 2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht Eiweiß zu sich nimmt. Gesundes Eiweiß enthalten zum Beispiel Fisch, Magermilchprodukte, Eier oder aus dem pflanzlichen Bereich Nüsse oder Mandeln. Bei dieser Nahrungsumstellung kann man prima am Bauch abnehmen.

    Sport ist ein wichtiger Bestandteil des Abnehmens. Dabei musst du dich nicht unbedingt in einem Fitness-Studio anmelden und Unmengen an Geld ausgeben.

    Stattdessen kannst du auch zu Hause in deinen eigenen vier Wänden eine Menge Sport zum Abnehmen machen. Und das ohne auch nur einen Cent für Geräte oder Ausrüstung auszugeben zu müssen.

    Richtig angewendet ist das Training zu Hause ein ernstzunehmender Konkurrent für jedes Fitness-Studio.

    Das Training zu Hause bietet dir eine Reihe von Vorteilen:

  • Du vermeidest unangenehme Blicke und kannst für dich allein vollkommen ungestört trainieren.

  • Du sparst jede Menge Zeit, da du nicht extra ins Fitness-Studio fahren musst. Dein Trainingsort ist nur ein Zimmer weiter.

  • gewicht verlieren ohne sport clips hours

  • Du achtest auf einen langen, erholsamen Schlaf
  • Natürlich kann man dann, wenn es läuft, noch extra-schnell abnehmen durch Sport. Wie gesagt, wenn man wirklich sehr schnell abnehmen will. Mehr zu den Regeln gibt es hier: Die Anleitung In 6 Schritten

  • Wenn es dir schwer fällt, nur alle 4 Stunden zu essen, gewöhne dir die Kohlenhydrate ab. Meistens liegt das Problem nämlich dort.
  • Iss oft genug Eiweiß, denn durch Protein kann man sich schneller satt fühlen
  • Bestimmte Gemüsesorten ersetzen die typischen Beilagen sehr gut, zum Beispiel kann man zum Steak auch grüne Bohnen statt Reis essen
  • Wasser oder Tee sollte immer bereit stehen - ein volles Glas muss zu jeder Zeit auf dem Tisch stehen
  • Früh ins Bett gehen kann man planen. Und wenn es mit dem Einschlafen nicht so recht klappt, einfach mal tagsüber ein bißchen was tun - da reicht manchmal schon ein Spaziergang.
  • Verzichte eine Zeit lang komplett auf Kohlenhydrate! Das nennt man "No Carb"-Diät.
  • Mach viel Sport - je länger, desto besser. Es lohnt sich, oft und viel unterwegs zu sein.
  • Schalte den Turbo ein mit Gewürzen und Kräutern - die regen nicht nur die Verdauung an, sondern geben dem Stoffwechsel insgesamt einen Schub!
  • Nimm Nahrungsergänzungsmittel! Wir reden hier weder von Doping, noch von gefährlichen Medikamenten - lediglich von harmlosen Vitaminen, Mineralien und biologischen Stoffen, die der Körper auch so produzieren würde, aber es nicht so sehr macht, wie gewünscht.
  • Ich glaube, ich werde es mal ausprobieren. Danke für den Post!!

    Sehr gute Tipps!! Neben der regelmäßigen sportlichen Betätigung sollte darauf geachtet werden, dass man es mit dem Sporttreiben nicht übertreibt. Daher empfiehlt es sich abwechselnd Sport und Ausdauer zu trainieren. Somit kann sich der Körper besser erholen und die Pfunde purzeln umso schneller.

    Hallo, dein artikel is super und spornt einen an die low carb diät durchzuhalten. Hab jedoch eine Frage, wie siehts danach aus? Ich bin ziemlich schlank jedoch möchte ich meinen Körper von überschüssigen skinny Fett "befreien". Ich hab mir vorgenommen die Diät 4 Wochen durchzuhalten. Aber wie mach ich danach weiter? Entsteht da kein jojo-Effekt. ..

    Danke schon mal im Voraus für deine Antwort:)

    gesundheit

    Es gibt aber eine Ausnahme von dieser Regel. Isst man direkt nach dem Sport Kohlenhydrate, wird der Körper weiterhin Fett verbrennen.

    Dies liegt daran, dass nach dem Sport der körpereigene Zuckervorrat (der auch Glycogen genannt wird) zum Teil oder gänzlich verbraucht ist. Wenn man nun Kohlenhydrate isst, wird zuerst dieser Vorrat wieder aufgefüllt (Quelle).

    Wenn man also den ganzen Tag über Fett verbrennen möchte, isst man Kohlenhydrate am besten nach dem Training. Kohlenhydrate sorgen auch dafür, dass sich die Muskeln regenerieren, da sie das Wachstumshormon HGH aktivieren.

    Wenn man gar keine Kohlenhydrate mehr isst, kann man langfristig Probleme bekommen, wenn man sich intensiv sportlich betätigt, denn dann können sich die Muskeln nur schwer regenerieren (Quelle).

    Eiweiß isst man, um Muskelmasse aufzubauen. Ich rate auch Frauen, dies zu tun, denn je mehr Muskelmasse man aufbaut, umso schneller wird man Fett verbrennen.

    Zusammenfassung Tipp #9: Iss Kohlenhydrate nach dem Sport, damit sich deine Muskeln regenerieren können und du dennoch weiter Fett verbrennst. Iss sie zusammen mit Eiweiß, damit du auch neue Muskelmasse aufbaust und auf diese Weise die Fettverbrennung beschleunigt wird.

    Wenn es ums Thema Bewegen geht, fangen die Menschen meist blindlings mit Kardio-Training an. Denn Kardio ist doch schließlich Sport, also wird man damit sicher auch abnehmen.

    Das ist auch richtig, aber lang anhaltendes Kardio-Training bringt auch einige Nachteile mit sich mit:

  • Eine verstärkte Produktion des Anti-Stress-Hormons Cortisol. Dies führt zu Fetteinlagerung, vor allem am Bauch.
  • Eine Abnahme des Testosterons, obwohl dieses Hormon gerade die Fettverbrennung stimuliert. Und, ja, dieses Hormon ist auch für Frauen wichtig.
  • Der Effekt auf die Insulinsensibilität ist recht gering, wodurch die Fetteinlagerung nicht immer weniger wird.
  • Eine Sport, der 7 Mal mehr Fett verbrennt, ist kurzes hochintensives Training. Dies ist eine Art des Trainings, bei der man nicht die ganze Zeit über im gleichen Tempo trainiert wie bei Kardio.

    Man trainiert hierbei nur in kurzen Perioden von beispielsweise 30 Sekunden mit sehr intensiven Übungen und ruht sich anschließend 10 Sekunden wieder aus.

    Wenn man sich etwa 5 Minuten lang aufwärmt und nach dem Training 5 Minuten cool-down betreibt, dauert ein Training insgesamt etwa 20 Minuten.

    Wenn man 3 Mal 20 Minuten lang kurzes hochintensives Training betreibt, erreicht man damit VIEL mehr als mit einem gleichlangen oder sogar längeren Kardio-Training.

    gesund gewicht verlieren per fekt cosmetics

    einlauf fuer darmreinigung heilerde kaufen